Location: Places >> Europe >> Germany >> Berlin >> Art, Language, Culture >> Berlin "Portuguese - German Language Exchange"
Login for full access to Couchsurfing Groups. Not a member yet? Join our community!

Freitag, 20 Uhr, Kino Babylon Mitte, CINEBRASIL BRASILIANISCHES FILMFESTIVAL
Posted March 17th, 2010 - 6:53 pm by from Berlin, Germany (Permalink)
Oi pessoal, Hallo Leute,

Am Freitag startet das Brasilianische Filmfestival im Kino Babylon Mitte.
Wer kommt mit zu dem Film Edificio Master? http://www.cinebrasil.info/

Treff 19.45 Uhr vor dem Seiteneingang Babylon zum Kino 3. (bzw. nach dem Kino vor dem Eingang)

Anschließend könnte man ins Botequim Carioca gehen und etwas schlemmen: http://www.botequimcarioca.de

und danach natürlich trinken und tanzen und ...



EDIFÍCIO MASTER

Brasilien 2002, Dokumentarfilm, digital, 110 Minuten, OmeU

Sieben Tage lang filmte die Crew um Eduardo Coutinho die Bewohner des „Edifício Master“ - ein riesiges Gebäude in Copacabana, in der Nähe vom Strand. Hier wohnen auf 12 Stockwerken c.a. 500 Bewohner in 276 Appartments. 37 dieser Bewohner erzählen ihre Geschichte: Geschichten über Erfolge, Misserfolge, Glück, Arbeit, Talent, Liebe etc. Der Film zeigt die Verschiedenartigkeit dieser Menschen, die unter einem Dach leben und bedient sich dabei auch der eigenartigen Architekur des „Edificio Master“. Es ist ein Film über Geschichten, über das Leben. Während der Vorbereitung des Films hielt sich die Filmcrew 3 Wochen lang in dem Gebäude auf, um eine Verbindung zu den Bewohnern aufzubauen. Um diesen Prozess geht es unter anderem auch in Beth Formagginis Film „Apartamento 608“.

Der Regisseur: Eduardo Coutinho
gilt als einer der bedeutendsten lebenden Dokumentarfilmern in Brasilien. Seine Arbeit zeichnet sich durch das unsentimentale Einfangen von Emotionen, seine behutsame Annäherung an die Menschen, aus. Seine Filme wurden mehrfach ausgezeichnet.

FESTIVALS UND AUSZEICHNUNGEN

– Festival de Gramado 2002; gewann in der Kategorie „bester Dokumentarfilm“
– Grande Prêmio Cinema Brasil 2003; Nominiert in den Kategorien „bester
Dokumentarfilm“, „bester Regisseur“ und „bestes Drehbuch“.
– Festival de Havana 2003; Gewinner in der Kategorie „bester Dokumentarfilm“
– Margarida de Prata 2003; Gewinner in der Kategorie „bester Dokumentarfilm“
– Troféu APCA 2003; Gewinner in der Kategorie „bester Dokumentarfilm“