Location: Places >> Europe >> Germany >> Berlin >> Art, Language, Culture
Login for full access to Couchsurfing Groups. Not a member yet? Join our community!

Exhibition opening party at Galerie Pleiku 9.4.
Posted April 7th, 2013 - 4:33 pm by from Berlin, Germany (Permalink)
Maaria Märkälä - Denk ich an Berlin
9.-27.4.2013
Vernissage 9.4. 19-21Uhr, Welcome-Willkommen ! FREE ENTRY


"The newest paintings of mine are not anymore directly based on sketches of buildings, crossroads, places or moments in the parks. Instead, I associate my works with certain locations in Berlin. Today, I paint by processing feelings and memories or impressions that I earlier experienced and wanted to remember. The historical story of Berlin together with tolerant international atmosphere and mixture of colorful nationalities inspires the modern and expressive themes of my work."

Maaria Märkälä is a finnish painter. She lives in Espoo, works in Helsinki and travels to discover inspiration. Her work of arts are in several public and private collections in Finland and abroad.

Berlin has been her changing motive since 2002. First dreaming by painting mainly pink Berlin-views. Years 2004-2005 The Finnish Cultural Foundation made the dream become true and Märkälä could travel to stay in Berlin and paint on the streets and parks of the city she loves. Later drawings, bigger works at the studio. Among other exhibition Maaria Märkälä has got several Berlin-exhibitions in some of the biggest Art Museums and Art Halls in Finland. In those exhibitions the city has been discovered true the lightness or deep darkness, sometimes with texts and sentences like written on the Wall of Berlin. Strong impastos and the style of painting witch shows the movements of the paint and brush hide the text - and as well the truth witch was written on the wall.
The early Berlin-paintings are seen for example
www.kolumbus.fi/maaria

"Meine neuesten Gemälde entstanden nicht mehr direkt auf der Basis von Gebäudeskizzen, Straßenszenen oder Momenten in Parks. Stattdessen verbinde ich meine Werke mit bestimmten Berliner Orten. Heute male ich unter dem Einfluss der Gefühle und Eindrücke, die ich früher erlebte und an die ich mich erinnern möchte. Die Geschichte Berlins, die aufgeschlossene internationale Atmosphäre und die bunte Mischung aus Nationalitäten inspirieren die modernen und expressiven Themen meiner Arbeit. "

Maaria Märkälä ist eine finnische Malerin. Sie lebt in Espoo, arbeitet in Helsinki und reist, um inspiriert zu werden. Ihre künstlerischen Arbeiten finden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen Finnlands und der ganzen Welt.

Berlin war seit 2002 ihr sich wandelndes Motiv. Nach erstem Träumen in hauptsächlich pinken Berlin-Gemälden, machte die finnische Kulturstiftung diese Träume 2004-2005 wahr und ermöglichte Märkälä eine Reise nach Berlin, um die Straßen und Parks dieser von ihr so geliebten Stadt zu malen. Es folgten Zeichnungen und größere Werke im Atelier. Einige ihrer Ausstellungen waren Berlin-Ausstellungen in einigen der größten Kunstmuseen und Kunsthallen Finnlands. Diese Ausstellungen ergründeten die Stadt durch Helligkeit und tiefes Dunkel, manchmal durch Texte und Sätze wie sie auf den Mauern Berlins zu finden sind. Starker Farbauftrag und ein Stil, der die Auftragsrichtung heraushebt, verdecken die Texte – und die auf Mauern geschriebenen Wahrheiten.
Beispiele früherer Werke auf: www.kolumbus.fi/maaria



Galerie Pleiku
Eugen-Schönhaar Str 6a
10407 Berlin

Dienstag-Samstag 14-19Uhr

www.galeriepleiku.com
www.facebook.com/galeriepleiku